Navigation

UniSchul-Studierende zu Gast im bbs Nürnberg

Am 11. und 12. Juli 2019 erkundeten 105 Masterstudierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik gemeinsam mit Prof. Wilbers und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Christina Bader das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte (bbs) in Nürnberg. Hierbei lernten die Studierenden ein potenzielles Arbeitsfeld und eine Schülergruppe mit besonderen Bedürfnissen kennen. Die Veranstaltung bestand aus drei Teilen: Zunächst durften die Studierenden in einer Begegnung mit den Schülerinnen und Schülern vorübergehend nachempfinden, was es bedeutet blind oder sehbehindert zu sein. Die Eindrücke sollen für die Schülergruppe sensibilisieren und gleichzeitig Berührungsängste zu dieser Lebenswelt abbauen. Der anschließende Vortrag von Frau Milling (stellvertretende Schulleiterin) und Frau Flory (Lehrerin) lieferte den Studierenden Hintergrundwissen zum bbs und dem Unterrichten von Schülerinnen und Schüler mit Handicap. Im Präsenzblock reflektierten die Studierenden gemeinsam mit Prof. Wilbers das Erlebte.